Der König der Löwen

DVD

Titel: Der König der Löwen / Regie: Jon Favreau ; Drehbuch: Jeff Nathanson ; Musik: Hans Zimmer ; Kamera: Caleb Deschanel ; Schauspieler: Donald Glover (Sprache: Leonard Hohm; Gesang: Pat Lawson), Beyoncé Knowles (Sprache und Gesang: Magdalena Turba), JD McCrary (Sprache: Ludwig Niesner; Gesang: Davit Nikalayan), Shahadi Wright Joseph (Sprache: Kaya Luca Kruczek; Gesang: Anisa Celik), John Oliver (Sprache und Gesang: Axel Malzacher), Chiwetel Ejiofor (Sprache und Gesang: Torsten Michaelis), Seth Rogen (Sprache und Gesang: Daniel Zillmann), Billy Eichner (Sprache und Gesang: Marius Clarén), James Earl Jones (Matti Klemm), John Kani (Friedhelm Ptok ; Xhosa: Lawrence Sihlabeni), Florence Kasumba (Florence Kasumba), Alfre Woodard (Alexandra Wilcke), Phil LaMarr (Leonhard Mahlich)
Originaltitel: The Lion King
Person(en): Favreau, Jon [FilmregisseurIn] ; Nathanson, Jeff [DrehbuchautorIn] ; Zimmer, Hans [KomponistIn] ; Deschanel, Caleb [Kameramann/Kamerafrau] ; Glover, Donald [SängerIn] ; Knowles, Beyoncé [SängerIn] ; McCrary, JD [SängerIn] ; Joseph, Shahadi Wright [SängerIn] ; Oliver, John [SängerIn] ; Ejiofor, Chiwetel [SängerIn] ; Rogen, Seth [SängerIn] ; Eichner, Billy [SängerIn] ; Jones, James Earl ; Kani, John ; Kasumba, Florence ; Woodard, Alfre ; LaMarr, Phil
Produktion: USA 2019
Sprache: Deutsch. Sprachfassung: Deutsch, Englisch, Italienisch. Untertitel: Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Italienisch
Originalsprache: Englisch
Umfang: 1 DVD-Video (113 min.) : Bild: 1,78:1. Ton: DD 5.1
Erschienen: München : Walt Disney Studios Home Entertainment, 2019
EAN, ISMN/Preis: 8717418555689 : EUR 15.99
FSK/USK: FSK ab 6
Schlagwörter: Spielfilm Animation
Anmerkungen: Extras: Tierschutzkampagne "Protect The Pride"

Signatur: Kinder > Filme Kinderfilm KOEN

Inhalt: Remake des Disney-Zeichentrickfilms über das Schicksal eines kleinen Löwenjungen, der nach dem Tod seines Vaters vom eifersüchtigen Onkel aus dem Land getrieben wird, als erwachsenes Tier aber zurückkehrt und sein Recht auf den Thron einfordert. Inhaltlich bleibt die Neuverfilmung dem Zeichentrickfilm-Original aus dem Jahr 1994 verpflichtet und thematisiert erneut vermeintliche Schuld, die Last des Erwachsenwerdens sowie die Verantwortung für andere. Visuell überwältigt die Perfektion und Makellosigkeit der Bilder bei der detailfreudigen Animation der Tiere als auch in der Schönheit der fotorealistischen Landschaften. Ebenso fangen erneut komische Zwischenspiele die Düsternis der Erzählung auf. (Filmdienst)