Die verlorene Tochter - TV-Mehrteiler

DVD

Titel: Die verlorene Tochter - TV-Mehrteiler / Regie: Kai Wessel; Drehbuch: Christian Jeltsch; Musik: Martin Todsharow; Kamera: Alexander Fischerkoesen; Schauspieler: Henriette Confurius, Götz Schubert, Christian Berkel, Claudia Michelsen, Rick Okon, Hildegard Schmal, Max von der Groeben, Nina Gummich
Person(en): Wessel, Kai [RegisseurIn] ; Jeltsch [DrehbuchautorIn] ; Todsharow, Martin [KomponistIn] ; Fischerkoesen, Alexander [Kameramann/Kamerafrau] ; Confurius, Henriette [SchauspielerIn] ; Schubert, Götz [SchauspielerIn] ; Berkel, Christian [SchauspielerIn] ; Michelsen, Claudia [SchauspielerIn] ; Okon, Rick [SchauspielerIn] ; Schmal, Hildegard [SchauspielerIn] ; Groeben, Max von der [SchauspielerIn] ; Gummich, Nina [SchauspielerIn]
Produktion: Deutschland 2019
Sprache: Deutsch. Sprachfassung: Deutsch. Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte
Originalsprache: Deutsch
Umfang: 2 DVD-Video (269 min) : Bild: 1,78:1. Ton: DD 2.0 + 1 Booklet (12 Seiten, ungezählt)
Erschienen: Köln : x Filme Creative Pool gmbh, 2020
EAN, ISMN/Preis: 4029759147183 : EUR 19.99
FSK/USK: FSK ab 12
Schlagwörter: Spielfilm-TV Melodram
Anmerkungen: Bonusmaterial: Interviews

Signatur: UNTERHALTUNG und KREATIVITÄT > Filme TV-Serie VERL Achtung! Neue Medien können einen abweichenden Standort aufweisen und bei 'AKTUELL und GEFRAGT' zu finden sein.

Inhalt: Zehn Jahre ist es her, dass Isa in der schwülen Sommernacht des Schulfestes spurlos verschwand. Es gab keine Zeugen, keine Hinweise, nichts. Zehn Jahre voller Gerüchte, Ahnungen, Ängste und offener Fragen. Isas Verschwinden hat den Ort verändert, denn jeder in Lotheim war berührt von der Tragödie. Und jeder ist berührt, als Isa plötzlich und vollkommen unerwartet wieder auftaucht ohne Erinnerung an das, was passiert ist. Neue Gerüchte tauchen auf: Kann sich Isa wirklich nicht erinnern? War vielleicht alles inszeniert? War sie der Engel, als der sie in den letzten Jahren galt? Und ist es Überhaupt Isa, die da zurückgekommen ist? Die verlorene Tochter erzählt ein geheimnisvolles Familiendrama vor dem Hintergrund eines scheinbaren Verbrechens, eine Geschichte von vernarbten Wunden, über die Bedeutung von Familie, von deutschem Leben in der Provinz und von der Suche nach Wahrheit, Liebe und Glück. Und sie erzählt von Flucht auch vor der eigenen Erinnerung.