Hände weg von Mississippi

DVD

Titel: Hände weg von Mississippi / nach dem Roman von Cornelia Funke ; Regie: Detlef Buck ; Drehbuch: Stefan Schaller, Maggie Peren ; Musik: Natalia Dittrich ; Kamera: Jana Marsik ; Schauspieler: Zoë Charlotte Mannhardt, Katharina Thalbach, Christoph Maria Herbst, Hans Löw, Milan Peschel, Karl Alexander Seidel, Konstantin Kaucher, Margit Carstensen, Angelika Böttiger, Heidi Mahler, Margit Bendokat, Heidi Kabel, Ingo Naujoks, Detlev Buck, Fritzi Haberlandt, David Kross
Person(en): Buck, Detlev [FilmregisseurIn, SchauspielerIn] ; Schaller, Stefan [DrehbuchautorIn] ; Peren, Maggie [DrehbuchautorIn] ; Dittrich, Natalia [KomponistIn] ; Marsik, Jana [Kameramann/Kamerafrau] ; Mannhardt, Zoë Charlotte [SchauspielerIn] ; Thalbach, Katharina [SchauspielerIn] ; Herbst, Christoph Maria [SchauspielerIn] ; Löw, Hans [SchauspielerIn] ; Peschel, Milan [SchauspielerIn] ; Seidel, Karl Alexander [SchauspielerIn] ; Kaucher, Konstantin [SchauspielerIn] ; Carstensen, Margit [SchauspielerIn] ; Böttiger, Angelika [SchauspielerIn] ; Mahler, Heidi [SchauspielerIn] ; Bendokat, Margit [SchauspielerIn] ; Kabel, Heidi [SchauspielerIn] ; Naujoks, Ingo [SchauspielerIn] ; Haberlandt, Fritzi [SchauspielerIn] ; Kross, David [SchauspielerIn]
Produktion: Deutschland 2007
Sprache: Deutsch. Sprachfassung: Deutsch, Deutsch für Sehgeschädigte. Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte
Originalsprache: Deutsch
Umfang: 1 DVD-Video (96 Min.) : Bild: 1,85:1. Ton: DD 5.1
Erschienen: München : Universum Film GmbH, 2017
EAN, ISMN/Preis: 4061229001908 : EUR 7.99
FSK/USK: FSK ab 0
Schlagwörter: Spielfilm Abenteuer ; Spielfilm Familienfilm
Anmerkungen: Prädikat besonders wertvoll ; Deutscher Filmpreis in Gold (Bester Kinder- und Jugendfilm)
Extras: Audiokommentar von Detlef Buck, Katharina Thalbach und Jana Marsik (Kamera) ; Kinotrailer ; Drehbericht ; Sommerferien beim Film (Making-of) ; Interviews

Signatur: Kinder > Filme Kinderfilm HAEN

Inhalt: Ein zehnjähriges Mädchen, das die Ferien bei der tierlieben Großmutter auf dem Lande verbringt, wird zur Besitzerin einer eigenwilligen Stute. Das führt zu turbulenten Abenteuern, da das Pferd im Testament des verstorbenen Vorbesitzers eine wesentliche Rolle spielt und nun der windige Erbe das Tier in seine Gewalt bringen will. Mit viel Slapstick und launigen Einfällen garnierte Verfilmung eines Kinderbuchs von Cornelia Funke, die Regisseur Detlev Buck in kitschig-schönen Bildern und einer nahezu weltfremden "Heile Welt"-Romantik erzählt. Schlichte Unterhaltung für junge Leseratten und Pferdefreunde. (Filmdienst)