Warum hassen wir die Lyrik?

Buch

Lerner, Ben

  • Titel: Warum hassen wir die Lyrik? : Essay / Ben Lerner ; aus dem Englischen von Nikolaus Stingl
  • Reihe: edition suhrkamp ; 2768
  • Person(en): Lerner, Ben [Verfasser*in] ; Stingl, Nikolaus [Übersetzer*in]
  • Organisation(en): Suhrkamp [Verlag]
  • Ausgabe: Erste Auflage
  • Sprache: Deutsch
  • Originalsprache: Englisch
  • Umfang: 99 Seiten
  • Erschienen: Berlin : Suhrkamp, 2021
  • ISBN/Preis: 9783518127681 Broschur : EUR 14.00
  • Schlagwörter: Fiktionale Darstellung
  • Signatur: UNTERHALTUNG und KREATIVITÄT > Romane
  • LERN Ben Belletristik
  • Achtung! Neue Medien können einen abweichenden Standort aufweisen und bei 'AKTUELL und GEFRAGT' zu finden sein.

Inhalt: Die Lyrik wird heftig denunziert wie keine andere Kunstform sonst. Sogar die Dichter:innen selbst scheinen sie zu missbilligen »Darin, dass sie Lyrik hassen, sind sich viel mehr Menschen einig, als sich darüber einigen können, was Lyrik überhaupt ist.«, schreibt Ben Lerner. »Ich mag sie auch nicht, habe aber mein Leben weitgehend um sie herum organisiert und empfinde das nicht als Widerspruch, weil Gedichte und der Hass auf die Lyrik für mich unentwirrbar miteinander verknüpft sind.« Auf welche Weise sie miteinander verknüpft sind, das wird hier in einem straffen Panorama skizziert.

Aktionen

Verfügbarkeit