Anna Karenina

DVD

  • Titel: Anna Karenina / Regie: Julien Duvivier ; Drehbuch: Jean Anouilh, Guy Morgan, Julien Duvivier ; Musik: Constant Lambert ; Kamera: Henri Alekan, Robert Walker ; Schauspieler: Vivien Leigh, Kieron Moore, Ralph Richardson, Marie Lohr, Sally Ann Howes, Niall MacGinnis, Martita Hunt, Michael Gough, Hugh Dempster, Mary Kerridge, Frank Tickle, Heather Thatcher, Helen Haye, Therese Giehse, Michael Medwin, Gino Cervi, Jeremy Spenser
  • Person(en): Duvivier, Julien [Drehbuchautor*in, Filmregisseur*in] ; Anouilh, Jean [Drehbuchautor*in] ; Morgan, Guy [Drehbuchautor*in] ; Lambert, Constant [Komponist*in] ; Alekan, Henri [Kameramann/Kamerafrau] ; Walker, Robert [Kameramann/Kamerafrau] ; Leigh, Vivien [Schauspieler*in] ; Moore, Kieron [Schauspieler*in] ; Richardson, Ralph [Schauspieler*in] ; Lohr, Marie [Schauspieler*in] ; Howes, Sally Ann [Schauspieler*in] ; MacGinnis, Niall [Schauspieler*in] ; Hunt, Martita [Schauspieler*in] ; Gough, Michael [Schauspieler*in] ; Dempster, Hugh [Schauspieler*in] ; Kerridge, Mary [Schauspieler*in] ; Tickle, Frank [Schauspieler*in] ; Thatcher, Heather [Schauspieler*in] ; Haye, Helen [Schauspieler*in] ; Giehse, Therese [Schauspieler*in] ; Medwin, Michael [Schauspieler*in] ; Cervi, Gino [Schauspieler*in] ; Spenser, Jeremy [Schauspieler*in]
  • Produktion: Vereinigtes Königreich 1947
  • Sprache: Deutsch. Sprachfassung: Deutsch (geschnittene Fassung), Englisch, Spanisch. Untertitel: Spanisch (ungeschnittene Fassung)
  • Originalsprache: Englisch
  • Umfang: 1 DVD-Video (94 min.) : Bild: 1,33:1. Ton: DD 2.0
  • Erschienen: Kaiserslautern / Hamburg : Interpathé ; aberle-media / Im Vertrieb von Studio Hamburg Enterprises, 2019
  • EAN, ISMN/Preis: 4250282140406 : EUR 9.99
  • FSK/USK: FSK ab 16
  • Schlagwörter: Spielfilm Literatur ; Spielfilm Melodram
  • Signatur: UNTERHALTUNG und KREATIVITÄT > Filme
  • Spielfilm Literatur ANNA

Inhalt: Bei einem Besuch in Moskau lernt die verheiratete Anna Karenina auf dem Bahnhof den Offizier Graf Wronski kennen. Nach einem Treffen auf einem Ball begleitet Wronski Anna auf deren Rückreise. Schließlich erliegt sie seinem Werben und lässt sich auf eine Affäre mit ihm ein. Als ihr Mann davon erfährt, droht er mit der Scheidung und damit, ihr den gemeinsamen Sohn wegzunehmen. Anna verbringt einige Monate mit Wronski in Venedig. Nach ihrer Rückkehr verbietet ihr Karenin den Kontakt mit ihrem Sohn. Schließlich bekommt sie auch den Eindruck, dass Wronski ihrer überdrüssig wird. (Studio Hamburg)