Die verschwundene Familie

DVD

Titel: Die verschwundene Familie / Regie und Drehbuch: Thomas Berger; Musik: Florian Tessloff; Kamera: Frank Küpper; Schauspieler: Heino Ferch, Barbara Auer, Rainer Bock, Björn Ahrens, Lilly Barshy, Markus Boysen, Julia Joy Brand, Ralf Dittrich, Sebastian Dunkelberg
Person(en): Berger, Thomas [DrehbuchautorIn, FilmregisseurIn] ; Tessloff, Florian [KomponistIn] ; Küpper, Frank [Kameramann/Kamerafrau] ; Ferch, Heino [SchauspielerIn] ; Auer, Barbara [SchauspielerIn] ; Bock, Rainer [SchauspielerIn] ; Ahrens, Björn [SchauspielerIn] ; Barshy, Lilly [SchauspielerIn] ; Boysen, Markus [SchauspielerIn] ; Brand, Julia Joy [SchauspielerIn] ; Dittrich, Ralf [SchauspielerIn] ; Dunkelberg, Sebastian [SchauspielerIn]
Produktion: Deutschland 2018
Sprache: Deutsch. Sprachfassung: Deutsch. Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte
Originalsprache: Deutsch
Umfang: 1 DVD-Video (180 min) : Bild: 1,78:1. Ton: DD 2.0
Erschienen: Hamburg : Studio Hamburg Enterprises GmbH, 2019
EAN, ISMN/Preis: 4052912971127 : EUR 14.99
FSK/USK: FSK ab 12
Schlagwörter: Spielfilm-TV Krimi ; Spielfilm-TV Melodram
Signatur: UNTERHALTUNG und KREATIVITÄT > Filme Spielfilm Deutsche Filme VERS

Inhalt: Vier Jahre nach dem Mord an einer 14-jährigen Schülerin wird die Kleinstadt Nordholm erneut durch einen Schicksalsschlag erschüttert. Ein Familienvater wird tot am Strand aufgefunden, Mutter und Tochter sind spurlos verschwunden. Nur der jüngere Sohn der Familie taucht plötzlich in der verlassenen Wohnung auf. Simon Kessler von der Hamburger Mordkommission übernimmt die Ermittlungen. Für ihn deutet alles auf einen erweiterten Suizid hin. Seine Kollegin Hella Christensen, die mittlerweile in Kiel arbeitet, will daran nicht glauben. Sie kennt die Familie und ist sich absolut sicher, dass der Tote zu einer solchen Tat nicht imstande gewesen wäre. Aber je länger Kessler und Christensen ermitteln, desto mehr häufen sich ihre Zweifel: Wie stand es um die Ehe des Toten und seiner verschwundenen Frau? Während Kessler den wieder aufgetauchten Sohn unter seine Fittiche nimmt und so sein eigenes Familienleben aufarbeiten muss, führen alle Hinweise zu den Bewohnern des Ortes.