Vorstadtweiber - Staffel 5

DVD

Titel: Vorstadtweiber - Staffel 5 / Regie: Mirjam Unger, Harald Sicheritz ; Drehbuch: Uli Brée ; Kamera: Sebastian Thaler ; Schauspieler: Nina Proll, Maria Köstlinger, Ines Honsel, Jürgen Maurer, Bernhard Schir, Martina Ebm, Thomas Mraz, Gertrud Roll u.a.
Person(en): Unger, Mirjam [RegisseurIn] ; Sicheritz, Harald [RegisseurIn] ; Brée, Uli [DrehbuchautorIn] ; Thaler, Sebastian [Kameramann/Kamerafrau] ; Proll, Nina [SchauspielerIn] ; Köstlinger, Maria [SchauspielerIn] ; Honsel, Ines [SchauspielerIn] ; Maurer, Jürgen [SchauspielerIn] ; Schir, Bernhard [SchauspielerIn] ; Ebm, Martina [SchauspielerIn] ; Mraz, Thomas [SchauspielerIn] ; Roll, Gertrud [SchauspielerIn]
Produktion: Österreich, Deutschland 2020
Sprache: Deutsch. Sprachfassung: Deutsch, Deutsch Audiodeskription. Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte
Originalsprache: Deutsch
Umfang: 3 DVD-Video (480 Min.) : Bild: 1,78:1. Ton: DD 5.1
Erschienen: Wien, AT : HOANZL im Vertrieb der EuroVideo Medien GmbH, 2021
EAN, ISMN/Preis: 9006472038702 : EUR 29.99
FSK/USK: FSK ab 12
Schlagwörter: Spielfilm-TV Komödie
Anmerkungen: Bonus: Hörfilmfassung für Blinde und Sehbehinderte

Signatur: UNTERHALTUNG und KREATIVITÄT > Filme TV-Serie VORS 5

Inhalt: Das marode Taschen-Luxuslable OL sucht Investoren. Nicoletta überlegt, ihre Erbschaft zu investieren und der Designerin Okka Lamarr unter die Arme zu greifen. Aber natürlich kommt in der Vorstadt nichts ohne doppeltem Boden: Okka scheint mit einem der Vorstadt-Männer eine gemeinsame Vergangenheit zu haben und auch mit sich selbst nicht ganz im Reinen zu sein. Wally hingegen kann mit Nicoletta nicht mithalten, da sie völlig pleite ist. Was sie natürlich weder zugeben noch zeigen kann. Wie gut, dass neue Gesichter die Vorstadt aufmischen und sie ablenken: Die junge Journalistin Priska Fischer ist den Widersprüchen im Lamarr-Imperium auf der Spur, und Raoul, der neue Friseur, hat bessere Verbindungen in die Modewelt, als geglaubt. Kein Wunder also, dass es wieder rund geht in der Vorstadt während sich ein alter Bekannter in seiner Gefängniszelle ins Fäustchen lacht: Joachim Schnitzler.