Leitbild

Eine Gruppe Frauen und Männer

Gemeinsam haben Haupt- und Ehrenamtliche der Bücherhallen Hamburg im Jahr 2013 ein Leitbild für die Zusammenarbeit entwickelt

  • Haupt- und Ehrenamtliche engagieren sich für eine gemeinsame Sache: Gemeinsam zu handeln und kollegial zusammenzuarbeiten ist ein Gewinn für alle.
  • Ehrenamtliches Engagement ist freiwillig und selbstbestimmt, selbstverantwortet innerhalb des vereinbarten Rahmens, kontinuierlich oder projektbezogen, zeitlich begrenzt oder offen – je nach Absprache.
  • Ehrenamtliches Engagement ersetzt kein Hauptamt, sondern bereichert das Portfolio: Neue Ziel- und Kundengruppen sowie neue Dienstleistungen werden für das gesamte Bücherhallen-System erschlossen. 
  • Haupt- und Ehrenamtliche arbeiten gemeinsam an einem guten Arbeitsklima. 
  • Haupt- und Ehrenamtliche begegnen sich mit gegenseitiger Wertschätzung, Vertrauen und Toleranz, auf gleicher Augenhöhe sowie mit Respekt vor der Verantwortung sowie den Kompetenzen, Fähigkeiten und Erfahrungen der jeweils Anderen. 
  • Haupt- und Ehrenamtliche kommunizieren direkt: Ich informiere mich, ich informiere Andere, ich werde informiert. 
  • Ehrenamtliche repräsentieren, wie die Hauptamtlichen, die Bücherhallen Hamburg positiv und loyal nach außen.
  • Ehrenamtliche haben die Möglichkeit, ihre Ideen einzubringen und ihre Tätigkeit sowie die Projekte im Rahmen der vorhandenen Gestaltungsspielräume aktiv mitzugestalten. 
  • Bei den Bücherhallen wird ehrenamtliches Engagement nicht vergütet. Anfallende Kosten werden erstattet.   
  • Ehrenamt ist als eigenständiger Kundenbereich in der Organisation der Bücherhallen Hamburg verankert. 
  • Kontinuierliche Begleitung, Fortbildung, Gruppentreffen sowie Wertschätzung und Anerkennung der Freiwilligen sind selbstverständliche Bestandteile des professionellen Ehrenamtsmanagements bei den Bücherhallen Hamburg.