Versuch macht klug

Kinder experimentieren

Bild: Wolfgang Huppertz

Vorschulische Begegnungen mit Naturwissenschaft und Technik für Kita-Kinder und pädagogische Fachkräfte. Kooperationsprojekt der Bücherhallen Hamburg und der Elbkinder-Vereinigung Hamburger Kitas, gefördert durch die NORDMETALL-Stiftung.

"VERSUCH MACHT KLUG" tourt durch die Bücherhallen

Die Bücherhallen sind ein wichtiger kultureller Bildungsort mit vielfältigen Medienbeständen, Veranstaltungsprogrammen, sowie modernen, einladenden Räumen und attraktiven Öffnungszeiten. Sie ermöglichen kulturelle Teilhabe für alle Kinder und ihre Familien.

Auch mit Hamburgs Kitaträgern, ihren Kitas und pädagogischen Fachkräften, arbeiten die Bücherhallen gerne und erfolgreich zusammen, um gemeinsam frühkindliche Bildungsprozesse zu gestalten. Die Evaluation von "Versuch macht klug" hat gezeigt, dass das kindliche Experimentieren mit einem regen sprachlichen Austausch in der Kindergruppe zusammenfällt. Das kombiniert sich gut mit dem wichtigsten Bildungsauftrag der Bücherhallen im gemeinsamen Tun, sprach- und leseanregend, interaktiv und mit allen Sinnen Medienschätze zu vermitteln. Bei "Versuch macht klug tourt durch die Bücherhallen" stehen die MINT-Medien im Mittelpunkt des Interesses.

Im Zeitraum von April 2019 bis Februar 2020 werden in neun Stadtteilbücherhallen und in der Zentralbibliothek jeweils bis zu 13 naturwissenschaftliche Versuchsstationen präsentiert. Die interaktive Ausstellung soll von Kindern eigenständig erforscht werden.

Bücherhallen und Ausstellungstermine:

Buchbare Ausstellungsmodule:

Modul 1: Kitagruppen experimentieren und entdecken spannende Kindermedien zum Thema MINT.

Wir bitten um rechtzeitige Anmeldung in der Bücherhalle, in der die Ausstellung gerade Station macht.

Die Termine in der Kinderbibliothek (KiBi) im Januar 2020:
02.01.2020, 07.01.2020, 08.01.2020, 09.01.2020, 15.01.2020, 16.01.2020, 21.01.2020, 22.02.2020, 23.01.2020, 28.01.2020, 29.01.2020, 30.01.2020

Anmeldung für Kita-Gruppen in der Kinderbibliothek ab 1.9.2019 per E-Mail unter service@buecherhallen.de

Modul 2: Acht Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte in Hamburg

"Versuch macht klug und MINT-Medien in Kitas einsetzen". Rechtzeitige Anmeldung unter service@buecherhallen.de

  • Bücherhalle Elbvororte am 25.07.2019 von 9:00 bis 12:00 Uhr
  • Bücherhalle Elbvororte am 26.07.2019 von 9:00 bis 12:00 Uhr
  • Bücherhalle Barmbek am 08.11.2019 von 9:00 bis 12:00 Uhr
  • Bücherhalle Barmbek am 15.11.2019 von 9:00 bis 12:00 Uhr
  • Zentralbibliothek am 10.01.2020 von 9:00 bis 12:00 Uhr
  • Zentralbibliothek am 17.01.2020 von 9:00 bis 12:00 Uhr
  • Bücherhalle Horn am 14.02.2020 von 9:00 bis 12:00 Uhr
  • Bücherhalle Horn am 21.02.2020 von 9:00 bis 12:00 Uhr

Modul 3: Interaktive Führungen für Fachschulen für Sozialpädagogik (Januar 2020)

Fachschulen für Sozialpädagogik können "Versuch macht klug"- Führungen in der Zentralbibliothek buchen. Neben der Ausstellung lernen die Klassen, mit den in Ausbildung befindlichen pädagogischen Fachkräften, auch den Kinderbereich der Zentralbibliothek und die Medienauswahl zum Thema MINT kennen.

Die Termine im Januar 2020:
24.01.2020, 31.01.2020

Eine Anmeldung für Fachschulgruppen ist ab 01.09.2019 per E-Mail unter service@buecherhallen.de möglich.

Alle zu buchenden Module sind kostenlos. Wir sehen uns bei "Versuch macht klug"!

Projektbeschreibung

In der Praxis von Kitas erleben wir tagtäglich, dass Kinder im vorschulischen Alter begeisterte Lernende und Forschende sind. Kinder sind Anfänger in der Welt, sie wollen mit großem Eifer die sie umgebenden Dinge, Personen und Kultur kennen und verstehen lernen. Einige dieser Bereiche, für die sich die Kinder brennend interessieren, sind vertraute Bestandteile der Kita-Pädagogik: Das Wachsen in der Natur, die Begegnung mit Tieren, die Entdeckungstage in Wald und Wiese gehören zur Bildung in Kitas.

Der Anstoß zu "Versuch macht klug" kam aus der Beobachtung, dass Begegnungen mit physikalisch-technischen Phänomenen in Kitas bisher eher die Ausnahme sind. Diese Inhaltsbereiche gehören weniger zum vertrauten Repertoire, dafür fehlen insbesondere auch die passenden Materialien und Gerätschaften. Kinder früherer Generationen hatten in ihrer Umwelt zumeist noch natürliche Experimentierfelder mit den Materialien, die ihnen – erlaubt oder auch heimlich – in Werkstatt, Geräteschuppen und Haushalt zugänglich waren. Heute müssen wir Kindern solche Erfahrungen bewusst ermöglichen und dafür ist die Kita mit ihrem Konzept des spielerischen und entdeckenden Lernens ein besonders gut geeigneter Ort.

Der Ansatz von "Versuch macht klug" orientiert seine didaktischen Grundlegungen an der Pädagogik Martin Wagenscheins. Darin werden Experimentier-Materialien frei zugänglich aufgestellt. Hierbei steuern die Kinder selbst organisiert ihren Forschungsprozess. Im gemeinsamen Gespräch mit anderen kommen sie spielerisch zu ihren Erkenntnissen über die beobachteten Phänomene. Dieser Prozess des kreativen Fragens, Tüftelns und Begreifens unterstützt naturwissenschaftliches Denken. Kitakinder sind, das zeigen bereits Evaluationen des Projekts aus 2006, nicht daran interessiert, exakte wissenschaftliche Erklärungen zu hören. Deshalb werden auch keine vorgefertigten "kindgerechten" Erklärungen zu den Experimenten gegeben.

Das Projekt "Versuch macht klug" besteht aus Experimentierstationen und darauf bezogenen Fortbildungsbausteinen für pädagogische Fachkräfte aller Träger Hamburgs, sowie für pädagogische Fachkräfte in der Ausbildung. Mit finanzieller Förderung der NORDMETALL-Stiftung, die sich für die Verbesserung der naturwissenschaftlich-technischen Förderung im vorschulischen Bereich und in Grundschulen einsetzt, kann "Versuch macht klug" durch ausgewählte Bücherhallen und die Stadt Hamburg reisen.

Heidi Jakob - Koordinatorin für Kinderprogrammarbeit und Netzwerk Bücherhallen Hamburg, E-Mail heidi.jakob@buecherhallen.de
Ralph Marzinzick - Fortbildungsreferent Aus- und Fortbildungsabteilung der Elbkinder, E-Mail r.marzinzick@elbkinder-kitas.de
Fotografien © Wolfgang Huppertz