Informationen

Gruppe junger Menschen an einem Tisch mit Kaffeebechern

Ehrenamtliche gesucht:

"Dialog in Deutsch" sucht Ehrenamtliche für die Moderation von Gesprächsgruppen. Interessiert? Dann klicken Sie bitte auf diesen Link

Zugewanderte finden in Öffentlichen Bibliotheken ein spezielles Medienangebot.

Bei den Bücherhallen finden die Teilnehmenden einen attraktiven Ort der Begegnung, der wichtige Eigenschaften vereint: Er ist öffentlich, politisch und religiös neutral, nicht kommerziell, positiv besetzt und zugleich geschützt, bildungsnah mit Zugang zu modernsten Medien und doch kein Lehrbetrieb. Für alle Fragen rund um Bildung, Sprache und Medien steht bibliothekarisches Fachpersonal zur Verfügung.

Somit sind Öffentliche Bibliotheken der ideale Ort für "Dialog in Deutsch". Zahlreiche Öffentliche Bibliotheken, die von den Bücherhallen beraten wurden, haben mittlerweile bundesweit das Konzept umgesetzt.

Die Bücherhallen Hamburg bieten:

  • über 28.000 Medien in über 27 Sprachen in der Zentralbibliothek (in alle Bücherhallen bestellbar)
  • etwa 14.000 Sprachlehrwerke in über 100 Sprachen in der Zentralbibliothek (ebenfalls in alle Bücherhallen bestellbar)
  • Sonderbestände "Deutsch als Zweitsprache" (aktuelle Materialien der Volkshochschule in fast allen Bücherhallen)
  • mehr als 2.200 Pressetitel aus knapp 100 Ländern in mehr als 50 Sprachen
  • mehrere Tausend eBooks (elektronische Bücher) in sieben verschiedenen Sprachen

Auf Anforderung können in jeder Bücherhalle auch fremdsprachige Medien der Zentralbibliothek zur Verfügung gestellt werden.

Allgemeine Informationen

Im Jahr 2015 kamen 1,1 Millionen Flüchtlinge nach Deutschland. Beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) wurden mehr als 470.000 formelle Asylanträge gestellt, darunter über 160.000 von syrischen Flüchtlingen. In Hamburg leben Menschen aus 180 verschiedenen Nationen, insgesamt fast 500.000 Personen. Das ist deutlich mehr als ein Viertel aller Hamburgerinnen und Hamburger. Viele sprechen kaum oder noch nicht ausreichend gut Deutsch. Hier setzen die über 80 "Dialog in Deutsch"-Gesprächsgruppen an: jede Woche in jeder Bücherhalle in den Stadtteilen und in der Zentralbibliothek am Hühnerposten. 2015 sind unsere rund 200 Ehrenamtlichen in 3.700 Gruppentreffen mit mehr als 31.400 Zugewanderten in den bereichernden Dialog getreten.

In angenehmer Atmosphäre werden Erfahrungen ausgetauscht und Kontakte geknüpft. Das Motto lautet: angekommen - angenommen. Die Freude am praktischen Umgang mit der Sprache steht im Vordergrund. Die Gruppen, gekennzeichnet durch eine multi-ethnische Vielfalt, werden von geschulten Ehrenamtlichen nach den Grundsätzen unseres Leitbildes moderiert.

"Dialog in Deutsch" ist eine geschützte Marke der Bücherhallen Hamburg